Die Roland Berger Stiftung fördert seit 2008 mit dem Deutschen Schülerstipendium ca. 700 begabte und leistungswillige Kinder aus sozial benachteiligten Familien über die gesamte Schullaufbahn.

Das Deutsche Schülerstipendium

Darum geht es . . .
Die Roland Berger Stiftung fördert seit 2008 mit dem Deutschen Schülerstipendium ca. 700 begabte und leistungswillige Kinder aus sozial benachteiligten Familien über die gesamte Schullaufbahn. Für jeden Stipendiaten wird ein individueller Förderplan erstellt, mit dem er in unterschiedlichen Programmen wie Einzelunterricht, Wochenendseminar, Ferienakademien, Anregungen für seine weitere Entwicklung erhält. In zehn Lernbereichen werden die Stipendiaten je nach Bedarf gefördert. Projektleiter unterstützen sie und ehrenamtliche Mentoren begleiten sie bis zum Abitur.
. . . und darum wählten wir diese Institution:
Der Stifter Roland Berger hat seine Unternehmensberatung zu einem international renommierten Unternehmen ausgebaut. So konsequent er bei dem Aufbau der Roland Berger Consultants handelte, so durchdacht erscheint das Deutsche Schülerstipendium.
In dem Schülerstipendium wurde ein nachhaltiges Fördermodell entwickelt, das ganzheitlich die Stipendiaten bis zum Abitur unterstützt und auf das Leben vorbereitet. Für das Bildungsprogramm ist eine professionelle Trainingsorganisation eingeschaltet, die ein breites Themenprogramm vermittelt. Die vom Deutschen Schülerstipendium geförderten Stipendiaten liegen in ihren Abiturabschlüssen deutlich über dem Bundesdurchschnitt.
Die Stiftung verfügt über eine langjährige Erfahrung, verfügt über das intensivste Förderprogramm, das wir kennen und trägt die allgemeinen Verwaltungskosten selbst.


Das Tanzprojekt zum Jubiläum 2018

Anlässlich des Jubiläums der Stiftung 2018 war die Idee, ein Stück auf die Bühne zu bringen, dass die einzigartige Vielfalt der Stipendiaten zum Ausdruck bringt.

Else Kröner Fellowship

Im Simulationszentrum des Medical Training Center der TUM dürfen die Jugendlichen Hand anlegen. Dort, wo auch Medizinstudenten an anatomischen Puppen und mit echter Medizintechnik erste praktische Handgriffe üben.

Life goes on -
Tanzen kann man immer!

Aufführung vor Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie ihren Mentorinnen und Mentoren der Region NORD.
Mehr zum Schülerstipendium
Copyright © Farideh + Dieter Benecke Stiftung
magnifiercross linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram